Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

„Herausragende Investitionen“

Kreisspitze gratuliert Hydro zum NRW-Preis

Bild oben: Kreisdirektor Dirk Brügge und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (v.l.) (Foto: A. Baum / Rhein-Kreis Neuss)
Für her­aus­ra­gende In­vesti­tio­nen am Stan­dort Nordhrein-West­falen haben der Wirtschafts­min­is­ter An­dreas Pink­wart und die lan­de­sei­gene Wirtschafts­förderungs­ge­sellschaft NRW.In­vest vi­er in­ter­na­tio­nale Fir­men mit dem „NRW.In­vest-Award 2017“ aus­gezeich­net. Zu den Preisträgern ge­hört auch das Un­terneh­men Hy­dro Alu­mini­um Rolled Prod­ucts, das u.a. für seine In­vesti­tion von 130 Mil­lio­nen Eu­ro am Stan­dort Greven­broich aus­gezeich­net wurde. Die neue Alu-Au­to­mo­billinie drei wurde im Mai von Bun­deskan­z­lerin Merkel und Nor­we­gens Min­is­ter­präsi­dentin Sol­berg of­fiziell eingewei­ht. In einem Schreiben gra­t­ulieren Lan­drat Hans-Jür­gen Pe­trauschke und Kreis­di­rek­tor Dirk Brügge dem Un­terneh­men zum NRW-Preis. Die Großin­vesti­tio­nen trü­gen nicht nur zur Sicherung der Alu­mini­u­min­dus­trie und der beste­hen­den Ar­beit­s­plätze bei, son­dern seien auch ein klares Beken­nt­nis zum Wirtschafts­s­tan­dort Rhein-Kreis Neuss. Mit dem Rhein­w­erk und dem Walzw­erk in Neuss sowie der Fer­ti­gungsan­lage in Greven­broich ex­istiert im Rhein-Kreis Neuss das größte Alu­mini­um-Net­zw­erk in Eu­ro­pa. In ihrem Schreiben lobten Pe­trauschke und Brügge das nor­wegische Un­terneh­men auch für seine ho­he In­no­va­tions­bere­itschaft. So seien fortschrittliche Alu­mini­um­lö­sun­gen in der Au­to­mo­bilin­dus­trie auch un­ter ökol­o­gischen Gesicht­spunk­ten ein wichtiges Zukunft­s­the­ma, da leichtere Au­tos z.B. auch weniger Kraft­stoff ver­brauchen. Hy­dro küm­mert sich aber auch um die Ar­beit­skräfte von mor­gen. So ist das Un­terneh­men auch Mit­glied im zdi-Net­zw­erk (Zukunft durch In­no­va­tion) des Rhein-Kreis­es Neuss. In die­sem Net­zw­erk or­gan­isieren Kreiswirtschafts­förderung, Un­terneh­men, Hoch­schulen und weitere Part­n­er berufs- und stu­dienori­en­tierte Maß­nah­men, um junge Leute für tech­nisch-na­tur­wis­sen­schaftliche Berufe und Stu­di­engänge zu begeis­tern.

Ausgabe 06/2017



WEITERE INHALTE

Kreisdirektor Dirk Brügge und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (v.l.) (Foto: A. Baum / Rhein-Kreis Neuss)
Kreisdirektor Dirk Brügge und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (v.l.) (Foto: A. Baum / Rhein-Kreis Neuss)