Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

BAAK

Bild oben: BAAK-Geschäftsführer Ingo Grusa
ANZEIGE
Geringes Gewicht, gute Dämp­fung, ho­her Tragekom­fort – diese Ei­gen­schaften ge­hören zu den Stärken von Sicher­heitsschuh­her­steller BAAK. Das 1992 ge­grün­dete Un­terneh­men mit Sitz in Straelen ar­beit­et stets an in­no­va­tiv­en Lö­sun­gen im Bereich des Fußschutzes – mit dem Ziel, den Tragekom­fort zu er­höhen und den Be­we­gungs­ap­parat zu ent­las­ten. BAAK zählt zu den Markt­führ­ern im Bereich „leichte Sicher­heitsschuhe“ und wird in zweit­er Gen­er­a­tion von In­go Grusa ge­führt. Das Un­terneh­men hat als er­ster Her­steller von Sicher­heitsschuhen die Ethylen­viny­lac­e­tat-Soh­len­tech­nolo­gie aus dem Sportschuh- in den Sicher­heitsschuh­bereich über­nom­men. Das hat für Träger ei­nen großen Vorteil, denn: Je leichter die Schuhe sind, des­to weniger Kraft und En­ergie muss man aufwen­den. Die­sen Tech­nolo­gievor­sprung nutzt BAAK per­ma­nent zur En­twick­lung neuer Lö­sun­gen – und set­zt auf die langfristige Ge­sun­der­hal­tung von Beschäftigten, die bei der Ar­beit auf ei­nen Sicher­heitsschuh angewie­sen sind. Dabei ar­beit­et das Un­terneh­men weltweit mit Spezial­is­ten zusam­men. Der Aus­druck „fußgerechte Sicher­heit“ zeigt eine seit 2015 konse­quente Aus­rich­tung des Un­terneh­mens. Im Fokus der En­twick­lung ste­hen aussch­ließlich Sicher­heitsschuhe, die neben der Form des Fußes auch die natür­liche Fuß­funk­tion berück­sichti­gen. Er­stes Ergeb­nis ist ein Fuß­funk­tion­skonzept na­mens „go & re­lax-Sys­tem“. Damit sollen die Zeit­en vor­bei sein, in de­nen Füße in Sicher­heitsschuhen zu un­natür­lichen Be­we­gun­gen gezwun­gen wer­den. Die Be­son­der­heit: Im Ge­gen­satz zu herkömm­lichen Sicher­heitsschuhen mit ger­ad­er Ze­hen­schutz-Kappe er­möglichen eine neuartig ge­formte Flex-Ze­hen­schutzkappe und eine flex­i­ble Zone in der Lauf­soh­le, dass sich der Fuß im Bereich der Ze­hen­grundge­lenke natür­lich beu­gen kann. Die Be­las­tung beim Ge­hen wird op­ti­mal verteilt, das Ge­hen selbst ist sehr be­quem. Füße, Muskeln und Ge­lenke bleiben ge­sund, weil sich der Fuß im Bereich der Ze­hen­grundge­lenke natür­lich beu­gen lässt. Dies ist für Beschäftigte be­son­ders wichtig, weil sie ihre Sicher­heitsschuhe i.d.R. über viele Stun­den am Tag tra­gen müssen. www.baak.de

Kontakt

Kontaktdaten
BAAK GmbH & Co. KG
Hubertusstraße 3 · 47638  Straelen
Telefon:   02834 942 41 14
ingo.grusa@baak.de · www.baak.de

Erfahren Sie hier mehr über die Unternehmen:
BAAK

Ausgabe 05/2017



WEITERE INHALTE

BAAK-Geschäftsführer Ingo Grusa
BAAK-Geschäftsführer Ingo Grusa