Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Chancen des Freihandels

Unternehmer vom Niederrhein diskutieren über TTIP

Bild oben: Dr. Ron Brinitzer, Geschäftsführer International der IHK Mittlerer Niederrhein (Foto: IHK)
Et­wa 50 Un­terneh­mensvertreter aus ganz NRW waren in Brüs­sel zu Gast, um mit EU-Pol­i­tik­ern über die Be­deu­tung und wirtschaft­s­na­he Um­set­zung des tran­sat­lan­tischen Frei­han­dels­abkom­mens TTIP (Tran­sat­lan­tic Trade and In­vest­ment Part­n­er­ship) zu disku­tieren. Darun­ter war auch eine Del­e­ga­tion der In­dus­trie- und Han­del­skam­mer (IHK) Mittler­er Nied­er­rhein mit 13 Un­terneh­mensvertretern. TTIP ist für die ex­por­to­ri­en­tierte nor­drhein-west­fälische Wirtschaft von großer Be­deu­tung. „Der er­fol­greiche Ab­sch­luss des Abkom­mens hätte eine An­näherung und ge­gen­seitige An­erken­nung von Stan­dards in Bereichen, die bere­its jet­zt ver­gleich­bar sind, sowie den Ab­bau von Zöllen zur Folge. Davon würde die ge­samte Wirtschaft pro­f­i­tieren“, sagte Dr. Ron Brinitz­er, Geschäfts­führ­er In­ter­na­tio­n­al der IHK Mittler­er Nied­er­rhein. Selbst bei gleichem Schutzniveau sei es heute so, dass Zer­ti­fizierun­gen häu­fig in bei­den Märk­ten durchge­führt wer­den müssten. „Das TTIP-Abkom­men würde da­her pos­i­tive Im­pulse für das USA-Geschäft brin­gen und den Er­folg der NRW-Wirtschaft weit­er steigern“, so Brinitz­er.

Ausgabe 03/2015



WEITERE INHALTE

Dr. Ron Brinitzer, Geschäftsführer International der IHK Mittlerer Niederrhein (Foto: IHK)
Dr. Ron Brinitzer, Geschäftsführer International der IHK Mittlerer Niederrhein (Foto: IHK)